Abnehmen ohne Stress – Wie ich 30 kg verloren habe und meine Tipps für euch

Da ja im Moment mit Corona keine Reiseberichte möglich sind, mal ein anderes Thema. In letzter Zeit werde ich öfter gefragt, wie ich es denn geschafft habe so viel abzunehmen. Begonnen hatte ich damals bei 86 kg. Momentan stehe ich bei 55 kg.

Die erste paar Kilos habe ich mit leichter Aktivität verloren. Ich ging jeden Tag 5 km walken. Das heißt, ihr müsst nicht joggen oder euch kaputt machen, geht einfach ein bisschen schneller spazieren und das wenn möglich jeden Tag. Ihr werdet staunen, was das mit eurer Kondition macht und wie viel schon dieses kleine bisschen bringt. Zu Beginn habe ich für die 5 km ca. 1 Stunde gebraucht. Nach 6 Wochen hatte ich die Runde bereits in 30 min absolviert.

Also ganz ohne Sport geht das natürlich nicht. Vor allem nicht, wenn ihr nachher nicht überschüssige Hautlappen haben möchtet. Aber wie gesagt: 5 km am Tag etwas schneller gehen genügen schon. Wenn Walken nicht euer Ding ist, sucht euch etwas was Spaß macht. Das ist ganz wichtig! Ihr müsst euch etwas suchen, was euch gefällt, sei es nun Rad fahren oder tanzen oder schwimmen. Nur wenn ihr eine Bewegungseinheit habt, die euch Spaß macht, zieht ihr es auch Konsequent durch.

Ich habe in den 6 Wochen übrigens 12 kg verloren.

Die Gewichtszunahme entstand bei mir wegen der Pille. Ich wurde damals umgestellt und die Angestellte in der Apotheke gab mir ein ausländisches Produkt und ich nahm innerhalb von 4 Wochen 15 kg zu. Wenn man das Gewicht erst einmal drauf hat, ist es gar nicht so leicht, das wieder los zu werden. Aber ihr dürft keine Angst vor der Pille haben. Mittlerweile habe ich eine Pille, die sehr gut ist. Als mein Frauenarzt sie mir damals verschrieb war ich zunächst sehr skeptisch und hatte Angst, dass ich wieder so viel zunehmen würde. Aber er beruhigte mich und ich vertraute ihm. Nach den 6 Wochen war ich noch bei 73-74 kg. Fast so viel wie vorher auch. Ich war also immer schon etwas kräftiger mit meinen ca. 165 cm. Aber es waren immerhin keine 86 kg mehr.

Dublin Klassenfahrt Ü 80 kg (2009)
Casino Seefeld – Einfach keine Figur, keine Taille, nur ein breiter Streifen
Urlaub 2019 (AIDA Perla) – noch 63 kg

Seit dem habe ich immer wieder versucht die Phasen so zu setzen, dass ich nicht in den JOJO-Effekt rutsche. Wenn ihr mal eine Phase über mehrere Wochen oder gar Monate habt, in denen ihr kein Gewicht verliert, ist das gar nicht schlimm. Stetigkeit ist das Zauberwort. Ich habe immer versucht 1-2 kg abzunehmen und das Gewicht dann zu halten. Bis ich sicher war auf dem Gewicht und dann wieder 1-2 kg abnehmen und halten. Und immer so weiter. Nie zu viel auf einmal wollen. Diäten und Hungern und sich dauerhaft mit Sport jeglicher Art selbst fertig machen, macht euch nicht glücklicher und es endet letztendlich mit Frustessen. ich habe es selbst über Jahre erfahren. Und ich habe auch sämtliche Shakes und Kapseln und alles ausprobiert. Das bringt alles nichts, wenn ihr es so übertreibt, dass ihr es körperlich gar nicht durchhalten könnt. Dann könnt ihr auch noch so viel Gewicht verlieren, aber ihr werdet nicht glücklich sein. Im folgenden nun meine Tipps für euch, wie ich es geschafft habe, dauerhaft so viel abzunehmen und auch noch dabei bin:

1. Bewegung suchen, die euch Spaß macht!!!
2. Trinken!!! KÜHLE Getränke.
Zum einen habt ihr den Effekt, dass das Hungergefühl stark reduziert ist, je
mehr ihr trinkt und die ganzen Fette in eurem Körper rausgespült werden.
(Achtet aber darauf, euch wieder die Mineralien und Nährstoffe, die euer
Körper braucht, welche durch das viele Trinken rausgespült werden, wieder
zu euch zu nehmen!) Des Weiteren helfen kühle Getränke dabei den
Stoffwechsel und die Fettverbrennung anzuregen, da die kühle Flüssigkeit
auf Körpertemperatur erwärmt wird und der Körper dabei arbeitet.
2.1. Wenn ihr nicht der Typ seid, der viel trinken kann, empfehle euch mal
folgendes zu probieren: Bolero Drinks. Das ist ein Pulver in über 70
verschiedenen Geschmacksrichtungen. Einfach nach Anleitung mit Wasser
auffüllen und ihr habt Wasser mit Geschmack. Die sind sehr lecke rund haben
kaum Kalorien. Sie sind vegan und die Süße erhalten sie durch Stevia.
3. Kalorienbewusst Essen. Nicht hungern.
Achtet darauf was und in welcher Menge ihr zu euch nehmt. Habt ihr
Heißhunger auf ein Stück Schokolade, gebt dem auf jeden Fall nach. Sonst
stopft man irgendwann alles in sich rein, bis man letztendlich doch bei der
Schokolade ist. Also direkt dem Heißhunger in geeigneter Menge nachgeben,
hilft Fressattacken zu vermeiden.
4. Stresst euch nicht! Lasst euch nicht einreden, dass ihr das nicht schafft oder
dass es zu langsam geht. Wenn ihr in einer Woche 0,5 kg abnehmt, dann sagt
euch: ,,Geil! Ich habe diese Woche ein halbes Kilogramm verloren.“
Seid nicht frustriert, wenn es mal nicht stagniert. Hauptsache, ihr haltet das
Gewicht und nehmt nicht wieder zu in z.B. stressigen Lebensabschnitten. Tut
das, was euch glücklich macht und womit ihr euch wohlfühlt
. Wenn ihr euch
wohlfühlt in eurer Haut, ist es ganz egal, was andere sagen. Ihr seid perfekt,
so wie ihr seid. Ich muss mir das auch immer sagen. Ihr dürft nicht auf andere
hören, denn ihr könnt es ohnehin nie jedem recht machen. Bei mir sagen die
Leute jetzt: ,,Du hast sie nicht alle, noch mehr abnehmen zu wollen.“ oder
,,Du hast überhaupt keinen Arsch mehr in der Hose, das sieht scheiße aus.“
oder ,,Du musst mehr Muskeln aufbauen“ und all sowas. Alles Kommentare,
auf die man verzichten kann und einfach nicht hören darf.

Wie gesagt, ich bin mittlerweile bei 55 kg, also nochmal 8 kg weniger als letztes Jahr und ich möchte mich jetzt darauf konzentrieren, auch nicht mehr so viel abzunehmen, aber eben die letzten Fettpölsterchen in Muskeln umzuwandeln. Das geht dann leider wirklich nur noch mit Sport. Ohne Sport keine Msukeln. Abnehmen ohne Sport – JA! Muskeln ohne Sport – NEIN!

Momentan gehe ich 4-5 mal die Woche tanzen. Gerade heute habe ich mir ein E-Bike bestellt, um auch mit dem Fahrrad nochmal aktiver zu werden. Dies auch unter anderem auf Anraten meines Arztes, da ich leichte Probleme mit dem Herz habe und Rad fahren ein gutes Kardio-Training ist. Des Weiteren habe ich noch andere Programmpunkte für zu Hause auf meinem Sportplan stehen, die mich auch nicht auslaugen, aber effektiv sind. Dazu in meinem nächsten Beitrag mehr.

Ich hoffe, ich kann ich euch hiermit helfen und auch motivieren. Ihr seht, dass es nicht immer einen Personal-Trainer oder sehr viel Anstrengung braucht, um seine Ziele zu erreichen. Das Wichtigste ist immer: Setzt euch lieber mehrere kleine Ziele, die erreichbar sind, als ein großes, das euch frustriert. Hört nicht auf das Gerede von anderen. hört nur auf euch. Macht euer Ding in eurem Tempo. Dann schafft ihr das!! Und nicht vergessen: We are all beautiful! Stay flawless!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: